- Anzeige -


 

Ihre Schwierigkeit ist Festzinsdarlehen? Keine Panik, mit unseren Hinweisen klappt es ganz bestimmt.

Es gibt etliche benötigte bzw. wünschenswerte Dinge wie beispielsweise Auto, Urlaubsreise, Handy oder notwendige Reparaturen, welche jedoch durchweg nicht umsonst zu haben sind. Somit beabsichtigen Sie, ein Darlehen aufzunehmen? Sie haben aber das Problem einer ungenügenden Bonität oder eines negativen Schufa-Eintrags? Außerdem ist Ihr Einkommen aus Rente, Gehalt, Lohn, Ausbildungsvergütung bzw. Hartz IV verhältnismäßig gering oder unregelmäßig?

Dann wäre es gut, diese Abhandlung bis zum Ende durchzulesen. Die nachfolgenden nützlichen Tipps und Empfehlungen helfen Ihnen dabei, vergleichsweise einfach zu günstigen Darlehen zu gelangen sowie in keine kostspieligen Kreditfallen zu Festzinsdarlehen stolpern.

Lesenswert ist ebenfalls unser Beitrag

Ein Darlehen für Festzinsdarlehen trotz schlechter Bonität oder ungünstiger Schufa aufnehmen

Ohne Zweifel ist es jedem schon einmal passiert – ein Engpass in finanzieller Hinsicht ist eingetreten und einige Dinge müssen umgehend bezahlt werden. Eine Möglichkeit wäre natürlich, sich von der Verwandtschaft oder dem Freundeskreis das Geld zu leihen. Nicht immer ist es indes möglich, um eine finanzielle Hilfe für „Festzinsdarlehen“ bei Freunden oder Verwandten anzufragen. Und ein Eintrag bei der Schufa oder eine ungenügende Bonität erschweren es, ein Darlehen bei seiner normalen Bank zu erhalten die Bonität stimmen und zum anderen darf kein Eintrag bei der Schufa vorhanden sein. Das muss jedoch nicht heißen, dass Sie jetzt Ihre Finanzierungswünsche begraben müssen. Es wird Sie erstaunen, aber man kann einen Kredit auch mit miserabler Bonität und ohne eine Schufa-Auskunft erhalten. Nicht wenige seriöse Kreditvermittler sind darauf spezialisiert, Kunden mit schlechter Bonität oder einer negativen Schufa, einen Kredit über ausländische Geldinstitute zu vermitteln.

Hilfreich für Sie ist ebenfalls unser Artikel und
 

Was ein seriöser Kreditvermittler für Sie tun kann

Primär wird Sie der Vermittler bei Ihrer Suche nach einem Kredit mit besten Kräften unterstützen. Im Detail kann die angebotene Hilfe aber auch über die pure Vermittlung hinausgehen und um eine Schuldenberatung erweitert werden. Ein guter Vermittler wird Sie bei einem Finanzierungsangebot ausführlich beraten, indem er Ihnen die Vor- und Nachteile vor Augen führt. Auch wird er Sie darin unterstützen, sämtliche erforderlichen Unterlagen für den Kreditantrag zusammenzustellen.


 

Vorteile bzw. Nachteile einer Vermittlung

Vorteile:

  • Beratungsdienstleistung vor der Stellung des Antrags
  • Hilfestellung bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen
  • Verbindungen zu weniger bekannten Geldinstituten und Banken
  • Argumentationshilfe bei hoher Finanzierungssumme oder problematischen persönlichen Umständen
  • Gute Optionen auf vorteilhafte Konditionen
  • Vermittlung von Krediten selbst bei ungenügender Bonität

Nachteile:

  • Gefahr der Beschaffung überteuerter Darlehen
  • Mögliche Kosten für die Kreditvermittlung
  • Unseriöse Angebote sind nicht immer sofort zu erkennen
  • Risiko der Beschaffung überteuerter Kredite

Infolge der guten Geschäftsbeziehungen, die viele Vermittler zu weniger bekannten, kleinen Banken haben, bestehen ausgezeichnete Chancen, für Festzinsdarlehen günstigere Bedingungen zu erhalten. Dabei ist es ohne weiteres möglich, auch über schwierige Fälle zu verhandeln. Bei kleinen Banken findet die Bonitätsprüfung eines Antragstellers noch weitgehend manuell statt, sodass der Vermittler beispielsweise einen ungünstigen Schufa-Eintrag glaubhaft erläutern kann. In Folge dessen fällt so ein Eintrag bei der Bonitätsprüfung nicht so sehr ins Gewicht wie bei einer Großbank, bei der ein solcher Prozess weitgehend computergesteuert über die Bühne geht. Bei normalen Banken ist, im Gegensatz dazu, ein Kreditantrag zu Festzinsdarlehen im Regelfall von Beginn an ein aussichtsloses Unterfangen.

Kreditvermittler, welche ihre Dienstleistungen online anbieten, gibt es wie Sand am Meer. Die bekanntesten von ihnen sind Bon-Kredit und Maxda. Seriosität und Zuverlässigkeit sind Eigenschaften, welche man beiden Vermittlern auf ihrem Geschäftsfeld bescheinigen kann. Der große Vorteil ist, dass weder bei Bon-Kredit noch bei Maxda für die Vermittlung Provisionen oder Gebühren entstehen. Insbesondere bei Themen wie Festzinsdarlehen sind diese beiden Kreditvermittler die absoluten Profis.

 

Wie differenziert man zwischen seriösen und unseriösen Kreditvermittlern?

Ist ein Vermittler seriös, hat er echtes Interesse daran, Ihnen bei der Beschaffung eines Kredits für ein Festzinsdarlehen wertvolle Hilfestellung zu geben. Da der Vermittler seine Provision von der Bank bekommt, fallen für Sie generell keine Gebühren oder andere Zahlungen an.

An den folgenden vier Faktoren erkennen Sie einen seriösen Kreditvermittler:

  • Der Vermittler verfügt über eine Internetseite mit Impressum, Kontaktmöglichkeit und Anschriftt
  • Es entstehen Ihnen keine Kosten für die Beschaffung eines Darlehens
  • Die Firma ist bei einem Anruf de facto zu erreichen, wobei der Gesprächspartner einen fachkundigen Eindruck macht
  • Sie erhalten konkrete Auskünfte zu Laufzeiten, Darlehenssumme, Soll- und Effektivzinsen

Daran erkennen Sie einen unseriösen Vermittler

  • Kostenerhebung unabhängig vom Zustandekommen des Kreditvertrags, sondern allein für die Beratung
  • Es wird Ihnen eine 100-prozentige Kreditzusage versprochen
  • Nachnahmeversand der Antragsunterlagen
  • Angebote in Form einer Finanzsanierung
  • Unangemeldetes Akquirieren zu Hause
  • Geforderter Abschluss einer Restschuld- oder anderen Versicherung in Verbindung mit der Finanzierung
  • Berechnung von Spesen oder Nebenkosten
  • Drängen auf das Unterschreiben des Vermittlungsvertrags

Warum ausländische Banken bei Festzinsdarlehen eine gute Alternative sind

Ob Sie für Ihre neue Existenz das Startkapital benötigen, ein neues Auto her muss oder Sie eine große Urlaubsreise planen – Darlehen ausländischer Banken werden zur Finanzierung immer häufiger in Anspruch genommen. Das Internet wird zunehmend bei den Leuten beliebter, um bei ausländischen Instituten ein Darlehen aufzunehmen, wodurch die Hausbank deswegen immer mehr an Bedeutung verliert. Was für ein Geldinstitut im Ausland spricht, sind die bedeutend einfacheren Richtlinien für die Vergabe eines Kredits im Vergleich zu Deutschland. Eine ungenügende Bonität respektive ein negativer Schufa-Eintrag spielen somit bei Festzinsdarlehen nur eine untergeordnete Rolle. Grundsätzlich werden solche online Kredite von Schweizer Banken finanziert. Für Kreditnehmer, die besonders rasch eine Geldspritze benötigen, jedoch von einer deutschen Bank bereits abgelehnt worden sind, könnte dies eine interessante Option sein. Das wären beispielsweise Selbstständige, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitnehmer in der Probezeit oder Arbeitslose. Es liegt auf der Hand, dass es insbesondere diese Gruppe in Bezug auf Festzinsdarlehen besonders schwer hat.

 

Schweizer Kredit – die Vorzüge

Privatpersonen, welche einen Kredit aufnehmen wollen, da sie sich in einer finanziellen Notlage befinden, haben es oft alles andere als leicht. Es sind gerade die Leute mit Schulden oder mit schlechter Bonität, welche am dringendsten Geld brauchen. Als echte Alternative würde sich in einem solchen Fall ein sogenannter „Schweizer-Kredit“ anbieten. Damit ist ein Kredit gemeint, der von einem Schweizer Geldinstitut gewährt wird. Schufa-Abfragen werden von solchen Instituten im Allgemeinen nicht vorgenommen, was es beträchtlich vereinfacht, den Kredit zu erhalten. Dies ist besonders beim Thema Festzinsdarlehen ideal.

Sie benötigen natürlich auch bei Schweizer Instituten für ein Darlehen gewisse Sicherheiten und Einkommensnachweise, wobei vor der Kreditvergabe auch eine Überprüfung der Bonität obligatorisch ist. Bei einer gesicherten Bonität stellt der Schweizer Kredit eine realistische Option für Festzinsdarlehen dar, auch wenn Sie einen negativen Eintrag in der Schufa haben.

Was müssen Sie bei Festzinsdarlehen berücksichtigen?

Achten Sie als Kreditnehmer in erster Linie darauf, dass die monatlichen Rückzahlungsbeträge des Darlehens möglichst klein sind. Denken Sie daran, dass von Ihrem Einkommen auch noch andere Dinge zu bezahlen sind. Das Wichtigste einer guten Finanzierung sind niedrige Zinsen und gute Konditionen. Ist das Darlehen ausreichend flexibel, bekommen Sie bei der Tilgung viel seltener Probleme. Die Möglichkeit, für einen Monat die Rückzahlung einstellen zu können zählt ebenso dazu wie kostenfreie Sondertilgungen. Wenn all diese Dinge zutreffen, kann man mit Recht von einer tragfähigen Finanzierung zum Thema Festzinsdarlehen sprechen.

Es gibt jedoch einige Punkte, die Sie beachten müssen, damit Ihrer Finanzierung als Azubi, Arbeitnehmer, Arbeitsloser, Student, Selbstständiger oder Rentner keine Hindernisse im Weg liegen:

1. Die Kreditsumme nur so hoch festsetzen, wie unbedingt erforderlich

In der Regel gilt: Die erforderlichen Mittel müssen bei der Planung in Bezug auf das Thema Festzinsdarlehen möglichst genau überschlagen werden. Wenn Sie vorher eine klare Übersicht über Ihre Ausgaben haben, erleben Sie nachträglich auch keine böse Überraschung und können immer pünktlich Ihre Raten bezahlen. Dabei ein kleines finanzielles Polster einzuplanen wäre gewiss nicht verkehrt – ein zu großer Puffer führt allerdings zu unnötig hohen Verbindlichkeiten. Die Höhe des Darlehens sollten Sie deshalb so gering wie möglich halten. Die bessere Lösung ist, einen Ausgleich des zu knapp berechneten Bedarfs an Geldmittel anhand einer Folge- oder Aufstockungsfinanzierung zu schaffen.

2. Seine Finanzen strukturieren und überblicken

Wer ein Darlehen für Festzinsdarlehen benötigt, muss vorher seine finanzielle Lage realistisch beurteilen sowie die eigenen Einnahmen und Ausgaben genau im Blick behalten. Hier kann z.B. eine Aufstellung aller Aufwendungen für eine Woche eine wertvolle Hilfe sein: Man notiert also am Ende des Tages anhand von Belegen und Zahlungsbelegen, wie viel Geld an diesem Tag ausgegeben worden ist. Um keine versteckten Kosten zu übersehen, sollten dabei auch kleine Geldbeträge berücksichtigt werden, wie beispielsweise der morgendliche Kaffee beim Bäcker oder das Bier nach Feierabend. Es lässt hiermit hervorragend feststellen, wo sich eventuell noch etwas einsparen lässt. Dessen ungeachtet hilft eine solche Kostenaufstellung auch bei der Einschätzung der optimalen Darlehensrate.

3. Sorgfältig, genau und absolut ehrlich sein

Bei sämtlichen Angaben zur eigenen finanziellen Situation und Bonität gilt es, sorgfältig, ehrlich und genau zu sein – insbesondere beim Thema Festzinsdarlehen, bei sämtlichen Angaben zur Ihrer finanziellen Situation und Bonität sorgfältig, genau und ehrlich. Nehmen Sie sich die Zeit, alle geforderten Unterlagen und Nachweise komplett zusammenzustellen Unterlagen und Nachweise komplett zusammen. Sie vermitteln damit ein seriöses Bild Ihrer finanziellen Lage. Damit steigern Sie ohne Zweifel Ihre Chancen auf die Gewährung von einem Eilkredit oder Sofortkredit.

Zusammenfassung zu Festzinsdarlehen

Ihrem Wunsch nach Festzinsdarlehen sollte eigentlich nichts mehr im Wege stehen, für den Fall, dass Sie die aufgeführten Punkte beherzigen und sich als ein verlässlicher Vertragspartner präsentieren.

 

Leserstimmen

[wpexitpage]