- Anzeige -


Hilfreiche Tipps, wenn es Schwierigkeiten mit Hausfrauenkredite gibt.

Es gibt etliche wünschenswerte respektive benötigte Dinge wie zum Beispiel Handy, Auto, Urlaubsreise oder notwendige Reparaturen, die jedoch durchweg nicht umsonst zu haben sind. Daher planen Sie, einen Kredit aufzunehmen? Ihr Problem ist hingegen, Sie haben einen negativen Schufa-Eintrag oder eine miserable Bonität und lediglich ein unregelmäßiges oder geringes Einkommen aus Lohn, Gehalt, Rente, Hartz IV bzw. Ausbildungsvergütung?

Dann wäre es gut, diesen Artikel komplett durchzulesen. Sie werden beim Lesen erfahren, wie Sie es umgehen, in teure Kreditfallen zu Hausfrauenkredite zu tappen und auf welche Weise Sie vergleichsweise einfach zu Ihrem Kredit kommen.

Empfehlenswert ist auch der Bericht

Einen Kredit für Hausfrauenkredite aufnehmen – auch bei schlechter Bonität oder negativer Schufa

Ganz bestimmt ist es jedem schon einmal passiert – ein finanzieller Engpass ist eingetreten und einige Dinge müssen umgehend bezahlt werden. Nicht selten hilft in so einem Fall die Verwandtschaft oder der Freundeskreis aus. Für viele ist es hingegen nicht machbar, Verwandte oder Freunde um Geld für „Hausfrauenkredite“ zu bitten. Und eine normale Bank würde jeden Darlehensantrag aufgrund mangelhafter Bonität oder eines Schufa-Eintrags sofort ablehnen. Das braucht aber nicht das Ende Ihrer Finanzierungswünsche zu sein. Sie werden erstaunt sein, aber man kann einen Kredit auch ohne eine Schufa-Auskunft oder mit schlechter Bonität erhalten. Seriöse Kreditvermittler, die mit ausländischen Geldinstituten kooperieren, haben sich sogar auf die Beschaffung von Krediten für Kunden mit schlechter Bonität oder einer negativen Schufa spezialisiert.

Lesenswert für Sie ist ebenso unser Bericht Kreditkarte Limit Setzen und Realkredit Tilgung

Ein seriöser Kreditvermittler kann sehr viel für Sie tun

Die Haupttätigkeit eines Vermittlers umfasst generell die Unterstützung bei der Suche nach einem passenden Kredit bei einer ausländischen oder deutschen Bank. Die angebotene Hilfe erstreckt sich hingegen nicht lediglich auf die reine Vermittlung. Vereinzelt umfasst sie überdies auch eine umfassende Schuldnerberatung. Ein guter Kreditvermittler wird Sie bei einem Finanzierungsangebot ausführlich beraten, indem er Sie auf sämtliche Vor- und Nachteile hinweist. Auch wird er Sie darin unterstützen, alle erforderlichen Unterlagen für den Kreditantrag zusammenzustellen.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

Vorteile bzw. Nachteile einer Kreditvermittlung

Vorteile:

  • Vermittlung von Krediten selbst bei schlechter Bonität
  • Umfangreiche Beratung vor der Stellung des Antrags
  • Hilfe bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen
  • Verbindungen zu weniger bekannten Banken und Instituten
  • Argumentationshilfe bei schwierigen persönlichen Umständen oder hoher Finanzierungssumme
  • Gute Optionen auf günstige Konditionen
  • Beschaffung von Krediten auch bei schlechter Bonität

Nachteile:

  • Eventuelle Gebühren für die Kreditvermittlung
  • Unseriöse Angebote sind nicht immer gleich zu erkennen
  • Risiko der Beschaffung überteuerter Kredite

Hinsichtlich der guten Geschäftsbeziehungen, die eine Reihe von Vermittler zu kleinen Banken haben, bestehen hervorragende Chancen, für Hausfrauenkredite bessere Konditionen zu bekommen. Sogar Verhandlungen über schwierige Fälle sind durchaus möglich. Zufolge ihrer guten Kontakte können sie zum Beispiel ungünstige Schufa-Einträge erklären, so dass diese bei der Kreditwürdigkeitsprüfung nicht so sehr bewertet werden wie bei den computergesteuerten Prozessen von Großbanken. Bei normalen Banken ist, im Gegensatz dazu, ein Kreditantrag zu Hausfrauenkredite im Regelfall von Anfang an aussichtslos.

Die bekanntesten Online-Kreditvermittler sind Bon-Kredit und Maxda. Beide gelten als seriöse und vertrauenswürdige Anbieter und verfügen auf ihrem Gebiet über jahrelange Berufserfahrung. Weder Maxda noch Bon-Kredit verlangen für ihre Leistungen irgendwelche Gebühren oder Provisionen. Namentlich bei Themen wie Hausfrauenkredite sind diese beiden Vermittler die Spezialisten.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

So lassen sich seriöse von unseriösen Vermittlern unterscheiden

Ein seriöser Vermittler wird stets in Ihrem Interesse handeln, wenn es um Hausfrauenkredite geht. Im Prinzip fallen für Sie als Antragsteller keine Kosten für seine Dienste an, weil er seine Provision von der Bank bekommt.

Für seriöse Vermittler gilt:

  • Der Vermittler besitzt eine Internetseite mit Anschriftt, Kontaktmöglichkeit und Impressum
  • Es entstehen Ihnen keine Kosten für die Vermittlung einer Finanzierung
  • Wenn man anruft, ist auch de facto jemand zu erreichen, der einen seriösen Eindruck erweckt
  • Sie bekommen konkrete Auskünfte zu Soll- und Effektivzinsen, Kreditsumme sowie Laufzeiten

Daran erkennen Sie einen unseriösen Vermittler

  • Die Finanzierung ist abhängig vom Abschluss einer Restschuldversicherung
  • Vorschlag einer Finanzsanierung
  • Unangemeldeter Hausbesuch
  • Das Verlangen einer Gebühr unabhängig vom Zustandekommen des Vertrags, sondern allein für die Beratung
  • Nachnahmeversand der Schriftstücke
  • Es wird Ihnen eine 100-prozentige Kreditzusage versprochen
  • Nur wenn Sie einen Vermittlungsvertrag unterschreiben, wird der Vermittler tätig
  • Berechnung von Nebenkosten oder Spesen

Warum ausländische Institute bei Hausfrauenkredite eine gute Alternative sind

Ob für den neuen Wagen, eine große Reise, ein neues Smartphon oder das Startkapital zum Schritt in die Selbstständigkeit – Kredite ausländischer Banken sind längst keine Finanzierungsmöglichkeit mehr, vor der man die Finger lassen muss. Etliche ausländische Institute bietet mittlerweile günstige Kredite per Internet an, die individuell an die Bedürfnisse der Verbraucher angepasst sind. Der große Vorteil dabei ist: Bei ausländischen Kreditinstituten sind die Richtlinien für die Vergabe eines Kredits nicht so streng wie bei uns in Deutschland. Bei Hausfrauenkredite fallen aus dem Grund ein negativer Schufa-Eintrag bzw. eine mangelhafte Bonität nicht so stark ins Gewicht. Die Finanzierung solcher online Kredite erfolgt generell von Schweizer Banken. Diese Tatsache ist speziell für diejenigen Verbraucher interessant, die besonders schnell eine Finanzspritze brauchen und von deutschen Banken bereits abgelehnt worden sind. Beispielsweise zählen dazu Arbeitslose, Auszubildende, Selbstständige. Studenten, Arbeitnehmer in der Probezeit oder Rentner. Es versteht sich von selbst, dass es insbesondere diese Gruppe beim Thema Hausfrauenkredite besonders schwer hat.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Schweizer Kredit – die Vorteile

Was die Beschaffung eines Darlehens anbelangt, haben es Privatpersonen mit Geldproblemen oft nicht gerade leicht. Es sind speziell die Leute mit schlechter Bonität bzw. Schulden, die am dringendsten Geld benötigen. Ein sogenannter „Schweizer-Kredit“ kann in solchen Fällen eine echte Option sein. Damit ist ein Kredit gemeint, welcher von einem Schweizer Geldinstitut gewährt wird. Schufa-Abfragen werden von solchen Banken im Allgemeinen nicht vorgenommen, was es bedeutend vereinfacht, das Darlehen zu bekommen. Besonders beim Thema Hausfrauenkredite ist diese Tatsache ein riesiger Vorteil.

Ein Darlehen ohne Prüfung der Bonität sowie diverse Einkommensnachweise und Sicherheiten zu bekommen, ist klarerweise auch bei Schweizer Instituten nicht möglich. Ist es lediglich der Schufa-Eintrag, der Ihnen Sorgen bereitet, könnte der Schweizer Kredit eine echte Alternative für Sie sein, selbstverständlich unter der Voraussetzung, Ihre Bonität ist soweit im grünen Bereich.

Was Sie bei Hausfrauenkredite berücksichtigen sollten

Achten Sie als Kreditnehmer hauptsächlich darauf, dass die monatlichen Rückzahlungsraten des Darlehens möglichst klein sind. Es ist für Sie bedeutend einfacher, wenn von Ihrem Einkommen noch genügend Geld für andere wichtigen Dinge übrigbleibt. Das A und O bei einer guten Finanzierung sind günstige Zinsen und gute Konditionen. Eine Menge Kreditnehmer wünschen sich eine möglichst große Flexibilität ihres Darlehens. Sondertilgungen ohne zusätzliche Kosten gehören gleichermaßen dazu wie Ratenpausen für einen oder mehrere Monate. Enthält eine Finanzierung all diese Dinge, dann ist sie für Hausfrauenkredite in jedem Fall empfehlenswert.

Es gibt jedoch bestimmte Dinge, die Sie beachten müssen, damit Ihrem Darlehen als Arbeitnehmer, Azubi, Arbeitsloser, Rentner, Selbstständiger oder Student nichts im Weg liegt:

1. Nicht mehr Geld aufnehmen, als tatsächlich notwendig ist

Prinzipiell gilt: Die erforderlichen Mittel sollten mit Blick auf das Thema Hausfrauenkredite möglichst präzise einschätzen werden. Die Ausgaben vorab übersichtlich aufzustellen, ist folglich ein absolutes Muss, um im Nachhinein keine unerfreulichen Überraschungen zu erleben. Dabei wäre es ohne Zweifel klug, ein kleines finanzielles Polster einzuplanen. Dieser Puffer sollte hingegen nicht zu groß bemessen werden, da sonst die Verbindlichkeiten unnötig hoch werden würden. Die Höhe der Darlehenssumme sollten Sie deshalb so gering wie möglich festsetzen. Die bessere Lösung ist, den zu knapp berechneten Bedarf an Geldmittel mit einer Anschlussfinanzierung in Form einer Folge- oder Aufstockungsfinanzierung auszugleichen.

2. Seine Finanzen strukturieren und überblicken

Wer ein Darlehen aufnehmen möchte, sollte seine finanzielle Situation realistisch einschätzen sowie die eigenen Einnahmen und Ausgaben genau im Blick behalten – auch beim Thema Hausfrauenkredite. Hier hilft beispielsweise eine genaue Wochenaufstellung aller Unkosten: Für was wird jeden Tag wie viel Geld ausgegeben? Damit keine versteckten Kostenpunkte übersehen werden, sollten auch kleine Ausgaben, wie beispielsweise der Hamburger beim Mac Donalds beim Bäcker oder das Bier nach Feierabend berücksichtigt werden. Es lässt auf diese Weise sehr gut feststellen, wo sich unter Umständen noch der eine oder andere Euro einsparen lässt. Zudem hilft eine solche Kostenaufstellung auch bei der Einschätzung der optimalen Darlehensrate.

3. Genau, sorgfältig und absolut ehrlich sein

Bei sämtlichen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation gilt es, ehrlich, genau und sorgfältig zu sein – Seien Sie, was das Thema Hausfrauenkredite betrifft, bei sämtlichen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation korrekt, ehrlich und genau. Nehmen Sie sich die Zeit, alle gewünschten Unterlagen und Nachweise komplett zusammenzustellen Unterlagen und Nachweise gewissenhaft zusammen. Sie vermitteln dadurch ein seriöses Bild Ihrer finanziellen Lage. Damit steigern Sie wiederum Ihre Chancen auf die Gewährung von einem Sofortkredit oder Eilkredit.

Fazit zu Hausfrauenkredite

Falls Sie die genannten Tipps befolgen und als seriöser Vertragspartner auftreten, dürfte Ihrem Wunsch nach Hausfrauenkredite eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Leserstimmen

[wpexitpage]